Open Studios

Yotam Peled DE

Alpha

Choreografie: Yotam Peled

Alpha ist eine intensive, sehr physische und theatrale Tanzperformance, die den Akt von Dominieren und Unterwerfen und die Transformation von Geschlechterrollen erforscht. Wir befinden uns in einem Paralleluniversum, in dem die biblische Schöpfungsgeschichte anders verlaufen ist – Eva hat nie den Apfel mit Adam geteilt, was zu einer dunklen, matriarchalischen Existenz führt. Die fünf Individuen, die die Geschichte tragen, haben jeweils eine andere Rolle und einen anderen Zugang zu den Begriffen von Macht und Freiheit. Sie stoßen in der Hoffnung zusammen, sich aus der Unterdrückung zu befreien, und schließlich manifestiert sich ein Rave, eine Katharsis, eine seltene Gelegenheit, das verlorene Paradies für einen kurzen Moment zurückzugewinnen. Alpha ist inspiriert von Erfahrungen in den Berliner Techno-Clubs, einem inklusiven Raum für die Underdogs, in dem gegensätzliche Konzepte wie Leben und Tod, Dunkelheit und Reinheit, Lust und Schmerz nebeneinander existieren.

Künstlerisches Team:
CONCEPT&COREOGRAPHY Yotam Peled | DANCERS Marie Hanna Klemm, Erin O’Reilly, Amie-Blaire Chartier, Luigi Sardone, Iacopo Loliva | LIGHT DESIGN Rasmus ​Lauvring | COSTUME DESIGN Grzegorz Matląg / WSIURA | DRAMATURGIC ASSISTANT Valentin Braun | MANAGEMENT Laia Montoya & Valeria Cosi | SET, PROPS & SOUNDTRACKS DESIGN Yotam Peled

Koproduzent*innen:
Trauma Bar Und Kino, Yotam Peled

Förderer*innen und Unterstützer*innen:
TalentLAB (Grand Theatre de la Ville de Luxemburg), Choreographic Center of Heidelberg

Alpha
(c) Alicja Hoppel
Alpha
(c) Alicja Hoppel
Alpha
(c) Alicja Hoppel