Bewerbung für das Festival Programm

internationale tanzmesse nrw 2014 ©Dmitrij Matvejev
internationale tanzmesse nrw 2014 ©Dmitrij Matvejev

Ab Mai 2019 steht allen teilnehmenden Tänzer*innen, Choreograf*innen, Kompanien und Agenturen die Möglichkeit offen, Vorschläge für das Festival-Programm einzureichen.

Die folgenden Richtlinien sowie unser neuer Artist’s Guide helfen Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Bewerbung.

  • Welches Präsentationsformat ist das richtige?

    Neuerungen:

    • die Möglichkeit sich mit einer "Neuen Produktion" zu bewerben, das nach der Bewerbungsfrist am 30. September 2019 Premiere hat (inkl. Premieren im Rahmen der internationalen tanzmesse nrw 2020)
    • Thematischer Schwerpunkt der internationalen tanzmesse nrw 2020 ist „Tradition und Gegenwart“, es können aber auch Vorschläge ohne thematischen Bezug eingereicht werden
    • Ästhetische Schwerpunkte sind alle Strömungen des zeitgenössischen und urbanen Tanzes
    • Wir freuen uns über Bewerbungen von aufstrebenden wie auch erfahrenen Künstler*innen
    • Im Bereich Open Studio können zur Tanzmesse 2020 auch Bewerbungen für tourfähige Produktionen eingereicht werden. Diese werden unter dem Titel „Pitchings“ präsentiert

    Was Sie bei der Bewerbung mit einer Performance beachten sollten:

    • Die Arbeit, die Sie präsentieren möchten, muss eine professionelle, tourfähige Produktion sein: Die Produktion muss bereits Premiere gehabt haben, wenn der Antrag eingereicht wurde (kein work in progress).
    • Es können nur Produktionen berücksichtigt werden, die nicht länger als 60 Minuten dauern oder eine auf 60 Minuten gekürzte Fassung der Produktiuon.
    • Die Kompanie muss in der Lage sein, mit dieser Produktion in der Saison 2020/2021 oder später zu touren.

    Was Sie bei der Bewerbung mit einer ortsspezifischen Produktion beachten sollten:

    • Die Arbeit, die Sie präsentieren möchten, muss eine professionelle, tourfähige Produktion sein: Die Produktion muss bereits Premiere gehabt haben, wenn die Bewerbung eingereicht wird (kein work in progress).
    • Bitte teilen Sie uns mit, welchen Raum/Ort die Produktion benötigt. Bitte geben Sie diese Informationen im Antragsformular unter "Sonstiges" an.

    Was Sie bei der Einreichung einer neuen Produktion beachten sollten:

    • Das Stück, das Sie präsentieren möchten, muss nach dem 30. September 2019 uraufgeführt werden, Sie können sich auch für eine Premiere im Rahmen der Tanzmesse 2020 bewerben.
    • Es können nur Produktionen berücksichtigt werden, die nicht länger als 60 Minuten dauern
    • Die Kompanie muss in der Lage sein, mit dieser Produktion in der Saison 2020/2021 oder später zu touren.
    • Bitte beachten Sie, dass die Präsentation einer neuen Produktion (Premiere nach dem 30. September 2019) oder einer Premiere bei der internationalen tanzmesse nrw eine umfangreiche Vorbereitung sowohl für Sie als auch für die Tanzmesse erfordert. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vor der Einreichung Ihrer Bewerbung mit dem Tanzmesse-Team in Verbindung zu setzen: proposals@tanzmesse.com.
    • Wenn Ihre Produktion für das Festivalprogramm ausgewählt wird, ist es wichtig, dass Sie alle Termine und Anforderungen für die Vorbereitung und Präsentation Ihrer Produktion einhalten können.

    Was Sie bei der Einreichung eines Open Studio beachten sollten:

    • Ihre Produktion ist zur Zeit der Tanzmesse 2020 noch ein Work-in-Progress.
    • Für das Open Studio-Programm können Produktionen für einen traditionellen Bühnen-/Publikumsbereich oder ortsspezifische Aufführungen vorgeschlagen werden.
    • Das Open Studio kann Auszüge aus der geplanten Produktion enthalten, zudem können Sie die Arbeitsweise und Produktionsansätze der Kompanie mit dem Fachpublikum diskutieren.
    • Videoproduktionen können nur nach Absprache mit der internationalen tanzmesse nrw genehmigt werden.
    • Die Studios können nicht verdunkelt gemacht werden und sind mit Stühlen und Kissen für das Publikum, einer Stereoanlage und Tanzboden ausgestattet.

    Was Sie bei der Einreichung eines Pitchings beachten sollten:

    • Wenn Sie eine tourfertige Produktion haben, aber lieber einen Auszug aus dem Stück präsentieren möchten und im Anschluss mit Ihrem Publikum über die Produktion diskutieren und einen Einblick in Ihre Arbeit im Allgemeinen geben möchten
    • Für das Pitching Programm können Produktionen für einen traditionellen Bühnen-/Publikumsbereich oder ortsspezifische Aufführungen eingereicht werden.
    • Die Studios können nicht verdunkelt werden und sind mit Stühlen und Kissen für das Publikum, einer Stereoanlage und Tanzboden ausgestattet.
  • Fragen und Antworten

    1. Muss meine Organisation mit einem Stand auf der Tanzmesse vertreten sein?

    Bei der Tanzmesse handelt es sich um kein klassisches Festivalformat, sondern um eine Plattform mit dem Schwerpunkt Vernetzung. Allein als Aussteller*in haben Sie die Möglichkeit eine tourfähige Produktion im Festival-Programm, ein Open Studio oder Pitching zu zeigen. Die Voraussetzung erfüllen Sie, wenn Sie Ihren eigenen Stand mieten oder sich von anderen Aussteller*innen vertreten lassen.

    2. Wie funktioniert das Bewerbungsverfahren?

    1. Schritt: Versichern Sie sich, dass Sie bereits einen Messestand angemietet haben. Wenn Sie nicht selbst die Standkoordination innehaben, also nicht die Person sind, die den Stand gemietet hat, wenden Sie sich bitte an die Standkoordination, damit sie Ihnen die Zugangsdaten geben kann, mit denen Sie dann einen Vorschlag für das künstlerische Programm einreichen können. Wenn Sie noch nicht an einem anderen Messestand vertreten werden und selbst einen Stand mieten möchten, besuchen Sie bitte den Bereich für die Messestand-Anmietung.

    2. Schritt: Erstellen Sie ein Tanzmesse-Profil. Einloggen in Ihr Tanzmesse-Profil und wählen Sie dann "Vorschlag für das künstlerische Programm". Sobald Sie ihr Antragsformular für das künstlerische Programm ausgefüllt haben, können Sie dieses abspeichern und gegebenenfalls Änderungen vornehmen bis zum Antragsschluss: 30. September 2019. Bitte nicht vergessen auf "Abschicken" zu klicken sowie die Verwaltungsgebühr für Ihren Antrag zu bezahlen (25€ + MwSt.), da Ihr Antrag sonst nicht gültig ist.

    3. Wie viele Bewerbungen kann ich einreichen? Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

    Jede*r Teilnehmer*in hat die Möglichkeit, sich mit beliebig vielen Beiträgen für das Festival-Programm der Tanzmesse 2020 zu bewerben. Bitte beachten Sie, dass der*die Künstler*in / Kompanie nur ein Beitrag im Rahmen des Festival-Programms gezeigt werden kann. Die Teilnahme am Bewerbungsprozess für das Festival-Programm ist grundsätzlich kostenfrei. Es entstehen jedoch Verwaltungsgebühren in Höhe von 25 € + 7% MwSt. je eingesandter Bewerbung.

    5. Welche Informationen und Materialien muss ich mit meiner Bewerbung einreichen?

    • Eine kurze Beschreibung, in der Sie sich und Ihre Arbeit vorstellen. Hierfür benutzen Sie bitte das Webformular auf unserer Webseite.
    • Ein vollständiges Video des Stückes, mit dem Sie sich bewerben. Wir können leider KEINE DVDs annehmen. Bitte senden Sie uns den URL-Link zu einem herunterladbaren Video.
  • Ablauf

    Mai 2019 – 30. September 2019 (Performances & Open Studios)

    Anmeldezeitraum

    • Bitte beachten Sie, dass Sie bereits für einen Messestand angemeldet sein müssen und die Bestätigung Ihrer Buchung erhalten haben.
    • Es besteht keine Begrenzung für die Anzahl der eingereichten Vorschläge. Je Bewerbung entsteht eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25€.

    Voraussichtlich Januar 2020 für Performances, Open Studios & Pitchings

    Bekanntgabe der Ergebnisse des Auswahlverfahrens

    • Unabhängig vom Resultat des Auswahlverfahrens, werden alle Bewerber*innen per E-Mail über die Entscheidung der Programm-Jury informiert.

    Januar 2020

    Die ausgewählten Künstler*innen für Performances & Open Studios müssen ihre Teilnahme am Tanzmesse-Programm 2020 bestätigen.

    • Jede*r Künstler*in, deren*dessen Arbeit für das Festival-Programm ausgewählt worden ist, muss die Teilnahme am Festival-Programm der Tanzmesse 2020 verbindlich bestätigen.