Temporary Collective

Open Studio

Temporary Collective CZ


Tereza Ondrová

ONE GESTURE (working title)

  • 29. August
    16:30 – 17:50
  • tanzhaus nrw | Studio 3
  • Rollstuhl Gehbehinderung
  • Gesamtdauer: 80min
  • Area: 35
    Czech Corner

ONE GESTURE (working title)

Choreografie: Tereza Ondrová

Ausgangspunkt für das Stück mit dem Arbeitstitel ONE GESTURE ist das Solo, das die Choreografin und Tänzerin Tereza Ondrová zu Beginn des Stücks CALL ALICE tanzt. Obwohl es sich um eine Solo-Performance handelt, ist es eigentlich ein Duett mit jemandem, der nicht anwesend ist. CALL ALICE hat sich zu einem Solo entwickelt, nachdem die mitwirkende Performerin während der Entstehung des Stücks ausgefallen war. In dieser Zeit entwickelte Temporary Collective neue Kreations-Strategien und brachte ein Stück auf die Bühne, bei dem die Hälfte des Teams, das mit dem Prozess begonnen hatte, fehlte. Die Idee hinter ONE GESTURE ist, das Bewegungsmaterial aus dem Anfangssolo von CALL ALICE in einem Workshop-Format jungen Tänzer:innen (ca. 16-25 Jahre alt) zugänglich zu machen und damit auf eine Performance hinzuarbeiten.

Team:
DANCER Tereza Ondrová, DRAMATURGY Monica Gillette, DIRECTOR Petra Tejnorová

Förderer:innen und Unterstützer:innen:
Ministry of Culture of the Czech Republic, EU Next Generation, Recovery Fund of the Czech republic, City of Prague

ONE GESTURE (working title)