Panzetti / Ticconi

Outdoor

Panzetti / Ticconi IT/DE


Ginevra Panzetti & Enrico Ticconi

AeReA

  • 28. August
    19:30 – 20:00
  • Gustaf-Gründgens-Platz | -
  • Rollstuhl Gehbehinderung
  • Dauer: 30min
  • Area:
    ATER FONDAZIONE

AeReA

Choreografie: Ginevra Panzetti & Enrico Ticconi

Stark, kraftvoll und energisch, doch zugleich leicht, elegant und luftig sind die Bewegungen der Fahnen, die wie Verlängerungen der Körper von Ginevra Panzetti und Enrico Ticconi wirken. Die Produktion AeReA nimmt die Flagge als Objekt in den Fokus: ein Objekt, das grundsätzlich schon immer dazu diente, Ideen von Zugehörigkeit und Trennung auszudrücken und die Grenzen zwischen einem hypothetischen Wir und den anderen zu markieren. Die silbergrauen Fahnen sind, frei von jeglichen Zeichen und Symbolen, auf ihr plastisches Wesen reduziert. Ein Ausgangspunkt ohne Konnotationen, an dem alles auftauchen, beginnen oder verschwinden kann. Als gehörten sie einer nahen oder fernen Vergangenheit an, nehmen gespenstische Gestalten durch eine Reihe von Enthüllungen Form an und beschwören eine enge und uralte Verbundenheit zwischen zwei Textilobjekten: Fahne und Leichentuch.

Team:
CHOREOGRAPHERS AND PERFORMERS Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi / SOUND Demetrio Castellucci / LIGHT Annegret Schalke / COSTUMES Ginevra Panzetti / Enrico Ticconi / FLAG WAIVING COACH Carlo Lobina / Flag-wavers association of Arezzo / MANAGER Aurélie Martin

Koproduzent:innen / Kooperationspartner:innen:
Produced by Association culturale VAN
Realized through the support of Premio Hermès Danza Triennale Milano

AeReA