Dalija Acin Thelander

Insight

Dalija Acin Thelander SE


Dalija Acin Thelander

Fields of Tender- a durational immersive performance for babies and disabled children

  • 31. August
    14:30 – 15:50
  • FFT Düsseldorf | Foyer
  • Rollstuhl Gehbehinderung
  • Gesamtdauer: 80min
  • Area: 84
    Third Version Creative

Fields of Tender- a durational immersive performance for babies and disabled children

Choreografie: Dalija Acin Thelander

Die Choreografin Dalija Acin Thelander gibt einen Einblick in ihre Praxis und nimmt dabei die Durational Performance Fields of Tender als Ausgangspunkt. Die Arbeit dauert eigentlich 3-4 Stunden, wird ein- oder zweimal pro Tag gezeigt und gibt dem Publikum so die Möglichkeit, die Installation entsprechend der eigenen Bedürfnisse zu genießen – innerhalb der 6 Stunden Laufzeit. Das Format berücksichtigt die Heterogenität des Publikums, respektiert die individuellen Bedürfnisse von Babys und Erwachsenen und bietet die Voraussetzungen für aktive Erkundung, sozialen Austausch, Freude, intime Momente, Einschlafen, etc. Fields of Tender lädt das Publikum ein, eine von Zärtlichkeit, Zuneigung und Liebe inspirierte Fantasiewelt zu erleben und erkunden. Die Arbeit entstand im Rahmen von Dalija Acin Thelanders dreijährigem akademischem Forschungsprojekts Towards sensuous ecologies, Rethinking ableism in choreographic and movement practices.

Team:
Choreography and overall design: Dalija Acin Thelander
In collaboration with and performed by: Noah Hellwig, Jimmie Larsson, pavleheidler, Jilda Hallin; Music: Thomas Jeker; Digital animation and interactive technologies: Filip Mikic

Förderer:innen und Unterstützer:innen:
Supported by: Menų spaustuvė/Arts Printing House (Vilnius, Lithuania), Kulturhuset Dieselverkstaden (Stockholm, Sweden), Muzeum Susch / Art Stations Foundation CH (Susch, Switzerland), LaSala (Sabadell, Spain)…

Fields of Tender- a durational immersive performance for babies and disabled children