Sindri Runudde

Performance

Sindri Runudde SE


Sindri Runudde

A Sensoral Lecture

  • 1. September
    21:30 – 22:35
  • FFT Düsseldorf at KAP1 | Small Space
  • Rollstuhl Gehbehinderung
  • Dauer: 65min
  • Stand:
    Swedish Dance

Besuchshinweis:
In der Performance kommt Nebel zum Einsatz. Teile der Performance sind im Dunkeln. Die Performance enthält interaktive/partizipatorische Elemente.

A Sensoral Lecture

Choreografie: Sindri Runudde

In A Sensoral Lecture geht es um Audio-Romantik und „Liebe auf den ersten Ton“, es ist eine Erkundung des Klangs, und insbesondere der Stimme, als Berührung. Mit Tanz, Dialog und Bewegungsübungen taucht das Publikum in einen sensorisch-sinnlichen Vortrag voller Humor, Fantasie und Sensibilität ein. Gemeinsam mit der Komponistin Marta Forsberg erforschte Sindri Runudde das Konzept der Sprachnachricht und die Kultur der auditiven gegenüber der textbasierten SMS. Sie untersuchten die Intimität der Sprachnachricht, kombiniert mit humorvollen Erkundungen – und stellten fest, dass eine Sprachnachricht viel intimer sein kann als ein Nacktfoto. Die Performance basiert auf Sindri Runuddes Erforschung der taktilen und auditiven Bewegungspraxis „Centred Adventures“. Unter Sindri Runuddes Anleitung wird das Publikum eingeladen, diese Praxis während der Aufführung auszuprobieren.

Team:
CONCEPT/CHOREOGRAPHY Sindri Runudde DANCER Sindri Runudde | DRAMATURGY/ASSISTANCE Emelie Empo Enlund | MUSIC AND SOUND Marta Forsberg LIGHT/TECHNICAL DIRECTION Ulrich Ruchlinski | PRODUCED BY Skånes Dansteater, SmartSE

Förderer:innen und Unterstützer:innen:
Konstnärsnämnden, Kulturrådet, Malmö stad, Region Stockholm

A Sensoral Lecture