Open Studios

MALACARNE US

Where is home - birds of passage

Choreografie: Alice Gosti

Birds of passage ist Alice Gostis erste Solo-Performance. Das Stück basiert auf ihrer eigenen generationsübergreifenden Geschichte als Italo-Amerikanerin, die als in Italien geborene Tochter eines amerikanischen Einwanderers aufwuchs und später in die Heimat ihrer Mutter zurückkehrte. Mit Elementen aus Tanz, Langzeit-Performance, Installation und Storytelling hinterfragt Birds of passage, wie Einwanderer*innen konsequent stereotypisiert, exotisiert, abgestempelt, ausgeschlossen und gedemütigt werden. Das Stück erforscht alternative Erzählweisen für Immigrant*innen und untersucht den strukturellen Rassismus, der durch die Verwendung dieser Labels und das “Othering" fortgeschrieben wird.

Künstlerisches Team:
CHOREOGRAPHER PERFORMER Alice Gosti | PRODUCTION and LIGHT DESIGNER Amiya Brown | COMPOSER Monika Khot | SOUND DESIGNER Erin Bednarz | DRAMATURGY AND TEXT SUPPORT Tim Smith-Sewart | TECHNICAL CONSULTING Jeffrey Azavedo | STAGE MANAGER Maria Manness | COMPANY PRODUCER West Liberty | VOICE SUPPORT Angel Itechi | LOBBY INSTALLATION Alyza DelPan-Monley | GRAPHIC DESIGN Photon Factory | VIDEO Alice Gosti, Jazzy Photo and June Zandona

Koproduzent*innen:
ACT LAB, MALACARNE and Case VanRij

Förderer*innen und Unterstützer*innen:
Special thanks to Case VanRij, This show was made possible by the Bossak-Hilbron Charitable Foundation, McColl Center for Arts + Innovation and 4Culture.

Where is home - birds of passage
(c) James Arzente
Where is home - birds of passage
(c) Joe Iano
Where is home - birds of passage
(c) Joe Iano