Performances

MIHR Theatre AM

The Song of a Refugee

Choreografie: Tsolak MLKE-Galstyan

Für diese Kreation tauchen das MIHR Theatre und die Tiezerk Band in das musikalische Genre der Flüchtlingsgesänge ein. Bei diesem Genre armenischer Volkslieder geht es nicht nur um geografische Migration, sondern auch um Verlust und die Sehnsucht nach Heimat. Die Performer*innen sind hin und her gerissen zwischen Sehnsucht und Entfremdung, Hoffnung und Hoffnungslosigkeit. Als Inspirationsquelle für Bewegung und Klang dienen unbearbeitete Steine – diese werden zudem zentrales Element der Performance. Die Steine stehen für Rauheit und Heimaterde – Sprödigkeit und Geborgenheit gleichermaßen. Bewegung, Klang und Steine bilden ein unsichtbares Band zwischen den Performer*innen.

Künstlerisches Team:
ART. DIRECTOR & CHOREOGRAPHER Tsolak MLKE-Galstyan I DIRECTOR Shoghakat MLKE-Galstyan I PERFORMERS Tsolak MLKE-Galstyan, Petros Ghazanchyan, Lusine MLKE-Galstyan, Eliza Baghdiyan I TECHNICAL DIRECTION Artyom Naghdyan

The Song of a Refugee
(c) Seda Grigoryan
The Song of a Refugee
(c) Seda Grigoryan
The Song of a Refugee
(c) Seda Grigoryan