Open Studios

Vero Cendoya ES

LA PARTIDA

Choreografie: Veronica Cendoya

Dieses hybride Stück, das Tanz und Fußball miteinander verbindet, wurde ursprünglich als Outdoor-Performance kreiert: Fünf Tänzerinnen, fünf Fußballspieler, ein Spielfeld und ein Schiedsrichter; alle versammeln sich in einem sehr eigentümlichen Spiel mit ganz eigenen Regeln. LA PARTIDA ist die Feminisierung eines Fußballspiels. Es ist die Begegnung (und nicht der Kampf) zwischen einem Team von Tänzerinnen und einem Team echter Spieler. Die Choreografie verhandelt stereotypes "Macho"-Verhalten wie Machtmissbrauch, exhibitionistischer Virtuosität, Konkurrenzdenken und Individualismus. Die Show enthüllt die Unterschiede und die Ähnlichkeiten zwischen beiden Welten mit einem Hauch von spitzem Humor und verwischt die Linie, die den Sport von der Kunst trennt.

Künstlerisches Team:
DIRECTOR AND COREOGRAPHER Vero Cendoya | MUSIC DIRECTOR Adele Madau | DANCERS Laura Alcalá, Tina Halford, Linn Johanson, Natalia D'Annunzio, Ariadna Peya, Greta Ruas | FOOTBALLERS Gastón de la Torre, Reinaldo Zerpa, Marc Soler, Adrian Nieto | REFEREE Jon López or Iván Montardit | VOICE OVER Blanca Portillo | TEXTS Eduardo Galeano | COSTUMES Myrian Ibañez, Viviani Calbjeti | ADMINISTRATION Joan Fabregat | MANAGEMENT Mery De Lorenzi | PRODUCTION Albert Baldomà

Koproduzent*innen:
VERO CENDOYA DANCE CO, FIRA DE TARREGA FESTIVAL, CENTRE COREOGRAPHIC EL GRANER, ASSOCIAZIONE CAROVANA S.M.I.

LA PARTIDA
(c) Judith Iglesias
LA PARTIDA
(c) Roger Font
LA PARTIDA
(c) Vero Cendoya