Extras

Indigeneity in the Now - Panel Discussion

Indigeneity in the Now - Panel Discussion

Indigeniety in the Now – Paneldiskussion

Indigene Künstlerinnen und Künstler sind heute zu einem wichtigen Teil der zeitgenössischen Tanzszene in British Columbia geworden: Ihre Positionen und Beiträge haben der Entwicklung von Tanzdiskursen und -praktiken wichtige Impulse gegeben und es breiten Publikumsschichten ermöglicht, Tanz aus einer Perspektive zu erleben, die in der Vergangenheit verdrängt und verboten wurde. Zugleich setzen die Arbeiten ein Statement für die Rechte von indigenen Gemeinschaften und sind Ausdruck eines kontinuierlichen Kampfs für Anerkennung und Respekt. In ihren Werken, bringen die Künstlerinnen und Künstler sowohl die Verbundenheit ihrer Communities mit Land und Vorfahren zur Sprache als auch drängende Fragen zu Dekolonialisierung und Wiedergutmachung.

Die indigenen Künstlerinnen Margaret Grenier (Dancers of Damelahamid) und Michelle Olsen (Raven Spirit Dance) wurden zu der Paneldiskussion eingeladen, um über ihre eigene Arbeit zu berichten. Indigeneity in the Now ist Teil des von The Dance Centre organisierten Vancouver Day.


Raven Spirit Dance zeigt zeitgenössische Tanzproduktionen, die von indigenen Positionen und Perspektiven geprägt sind, und würdigt indigene Communities, Künstlerinnen und Künstler.

Webseite


Die indigene Tanzkompanie Dancers of Damelahamid setzt sich mit Musik- und Tanzformen auseinander, die für gut 70 Jahre verboten waren, und verbindet sowohl zeitgenössische als auch anzestrale Kunstpraktiken.

Webseite

Künstlerisches Team:
ORGANISERS & PRESENTERS Mirna Zagar, Executive Director The Dance Centre; Margaret Grenier, Executive and Artistic Director Dancers of Damelahamid; Michelle Olson, Artistic Director Raven Spirit Dance

Indigeneity in the Now - Panel Discussion
Raven Spirit Dance (c) Erik Zennstrom
Indigeneity in the Now - Panel Discussion
Dancers of Damelahamid (c) Anna Springate-Floch
  • tanzhaus nrw
    Studio 7
    Erkrather Str. 30
    40233 Düsseldorf
  • 27. August
    17:30 – 18:30
  • Dauer: 60min