Open Studios

Lukas Karvelis LT

Blank Spots

Choreografie: Lukas Karvelis

Blank Spots ist eine Soloperformance, die sich mit Individual- und Kollektividentitäten befasst. Die Performance besteht aus zwei Teilen, die sich gegenseitig herausfordern und zugleich ergänzen. Der erste Teil zeigt Lukas Karvelis’ Alter Ego Trisha, ein vulgäres, extravagantes Individuum, das sich ständig selbst (neu) erfindet. Der zweite Teil ist inspiriert von litauischer Folklorekultur sowie Archetypen und hinterfragt kollektive Identitäten, die häufig als „gegeben“ hingenommen werden. Inwieweit erfinden wir uns selbst und inwieweit sind wir bloß ein Produkt unserer individuellen Umstände und des kollektiven Kontexts?

Künstlerisches Team:
CHOREOGRAPHY AND PERFORMANCE Lukas Karvelis | MUSIC Adrian Crespo Barba | LIGHTS DESIGN Edagaras Varkulevičius

Förderer*innen und Unterstützer*innen:
ltkt.lt Lietuvos kultūros taryba, Lithuanian Dance Information Centre, Stuttgart Solo Competition, International Jerusalem Dance Week MASH Choreographic competition

Blank Spots
(c) Vojtěch Brtnický
Blank Spots
(c) Vojtěch Brtnický
Blank Spots
(c) W. Wicke