Performances

Soul City FR

KANYAR epilogue

Choreography: Didier Boutiana

„Kanyar“, ein Wort der Marginalisierung. In der kreolischen Sprache der Insel La Réunion bezeichnet es einen Ausgestoßenen. Für sein erstes Solo KANYAR hat sich Choregraf Didier Boutiana auf die Mechanismen der Ausgrenzung konzentriert: ein sensibler und gefühlvoller choreografischer Parcours einer Seele auf der Suche nach ihrem eigenen Weg voller Brüche und existentieller Entscheidungen. KANYAR epilogue entstand im Juni 2018 als Nachbearbeitung KANYAR.

Künstlerisches Team:
CHOREOGRAPHY & PERFORMER Didier Boutiana | DRAMATURGY Vincent Fontano, Dirk Korell | COMPOSER Labelle | VOCALIZER Maya Kamaty | TEXTS Francky Lauret | OUTSIDE VIEW Soraya Thomas | PSYCHOANALYSIS & ADVICE Lydia Ledig | SET CONCEPTION Didier Boutiana, Vincent Fontano, Dirk Korell | SET CONSTRUCTION Cédric Perraudeau & Norrlands Operan Umeå | LIGHT CREATION Stéphane Rouaud | STAGE MANAGER & SET OPERATOR Jean-Marie Vigot | COSTUME REALIZATION Isabelle Gastellier | PRODUCTION Dirk Korell | ADMINISTRATION Sandrine Bendaoud

Koproduzent*innen:
Théâtres Départementaux de La Réunion/TEAT Champ Fleuri/TEAT Plein Air | La Cité des Arts, Reunion Island | Norrlands Operan Umeå | Théâtre Les Bambous | Théâtre Vladimir Canter | Centre Chorégraphique National de La Rochelle/Cie Accrorap, direction Kader Attou

Förderer und Unterstützer:
DAC Océan Indien | Région Réunion | Conseil départemental de La Réunion

KANYAR epilogue
© Jean-Noël Enilorac