Performances

Omar Rajeh | Maqamat LB

#minaret

Choreography: Omar Rajeh

Fast 1.000 Jahre lang erhob sich das monumentale Minarett der Omajjaden-Moschee über Aleppo. Das Denkmal repräsentierte die Seele der Stadt. Jetzt liegt es in Trümmern. Der libanesische Regisseur Omar Rajeh setzt sich in seinem eklektischen Stück #minaret mit der Zerstörung der Stadt Aleppo auseinander. Kann eine Stadt sterben? Und mit ihr die Werte, Ideale, Prinzipien, Geschichte und Kultur, die sie ausmachten? Wie können wir uns angesichts der Zerstörung und Beschlagnahmung ganzer Städte gegen Gefühle der Ohnmacht wehren, und wie stellen wir uns der täglichen Verletzung von Menschenrechten, Intimität und Privatsphäre?

Tickets (nicht für Fachbesucher & Standteilnehmer)

Künstlerisches Team:
DANCERS Antonia Kruschel, Charlie Prince, Mia Habis, Moonsuk Choi, Yamila Khodr, Omar Rajeh | MUSIC COMPOSITION Mahmoud Turkmani & Pablo Palacio | LIVE MUSIC Alia Sellami (vocalist), Joss Turnbull (percussion) Mahmoud Turkmani (oud), Pablo Palacio (interactive sonifcation) | LIGHTING Guy Hoare | VIDEO ARTIST Ygor Gama | DRONE OPERATOR Hadi Bou Ayash | COSTUMES Mia Habis | TECHNICAL DIRECTOR Nadim Deaibes | SOUND ENGINEER Jean-Christophe Batut | STAGE MANAGER Samah Tarabey | TOUR MANAGER Aimee Kepa

Koproduzent*innen:
HELLERAU – European Center for the Arts Dresden, BIPOD Festival, Romaeuropa Festival

Förderer und Unterstützer:
Tanzfabrik Berlin, Charleroi Danse, apap – advancing performing arts project

  • tanzhaus nrw
    Big Stage
    Erkrather Str. 30
    40233 Düsseldorf
  • 30. August
    21:00 – 22:00
  • Dauer: 60min
  • Kontaktperson:
    Aimee Kepa admin@maqamat.org