T-Talks

Creating work for young audiences: important realtionships

„The impossible friendship between Augustijn und Stef“ von Seppe Baeyens zeigt eine Freundschaft über Altersgrenzen hinweg. Er schlägt gegenseitiges Verständnis und das Lernen voneinander als Arbeitshaltung für den Bereich Tanzes für junges Publikum vor. Die Begegnung durch eine eher konzeptionelle Annäherung an ein Thema und Kinder im Publikum sind zwei Aspekte, die sich nicht ausschließen. Wenn Kinder die Rolle eines professionellen Tänzers übernehmen schlagen sie eine weitere Brücke zwischen Bereichen, die wir Erwachsenen immer noch verstärkt als unterschiedlich begreifen, das junge Publikum jedoch vielleicht gar in dieser Weise so wahrnimmt. Choreografen sprechen über das, was die Beziehung zwischen Kinder und Erwachsenen in ihrer Arbeit ausmacht.

Moderation: Mijke Harmsen (tanzhaus nrw, DE)

Panel: Seppe Baeyens (Kopergietery, BE), Dina ed Dik (Dancer, DE), Eilin Norquist (Swedish Arts Council, SE), Barbara Fuchs (tanzfuchs PRODUKTION, DE)

Creating work for young audiences: important realtionships
  • FFT Juta
    Kasernenstraße 6
    40213 Düsseldorf
  • 30. August
    17:00 – 18:00
  • Dauer: 60min