Performances

Andrea Costanzo Martini IL

What happened in Torino?

Choreography: Andrea Costanzo Martini

Ist dieser halbnackte Mann verrückt geworden? Wilde Zuckungen wechseln mit minutiös ausgezirkelten Pirouetten in Zeitlupe. Zu meditativen Klängen von Arvo Pärt und dem hysterischen Geschrei der italienischen Fernsehverkaufs-Ikone Vanna Marchi trippelt und springt er, stelzt und tobt, mal raumgreifend, mal ganz in sich vertieft. Andrea Costanzo Martinis Soloperformance ist eine einzige Selbstentblößung. Er führt uns vor, was es bedeutet, sich auszustellen, sich mit allen Fasern des Körpers, mit aller Exzentrik und Extravaganz der Beobachtung und Beurteilung auszuliefern.

Triple bill mit Lenka Vagnerová & Company (CZ) und Cia Sònia Sánchez (ES)

What happened in Torino?
Andrea Costanzo Martini - What happened in Torino? ©